Don't Miss

Peking-Stempel mit Knall-Effekt

By on 18. September 2018

china-tattoo-news-02b


.

19-Jähriger sorgt mit seinem chinesischen Tattoo für reichlich Verwirrung

Auch wenn chinesische Schriftzeichen den Zenit der meistgewünschten Movive bereits lange überschritten haben, so gibt es noch immer einige, unbeirrbare Tattoo-Fans, die an den Traditionen der nicht leicht zu verstehenden Symbole festhalten.

Cody Williams (19) aus Milwaukee ist so ein Kandidat. „Mich haben die chinesischen Schriftzeichen schon immer fasziniert und als ich entschloss mich tätowieren zu lassen, wollte ich zudem ein Tattoo, das wirklich zu mir passt,“ erklärt Cody, der bei seinen Freunden und Bekannten als totaler Komiker und schräger Vogel bekannt ist.

china-tattoo-news-01

.


.

Die elf tätowierten Zeichen auf seinem Arm bedeuten daher auch nicht etwa Liebe, Treue, Peking Ente süß-sauer. sondern schlicht und einfach: „Ich habe keine Ahnung. Ich spreche kein Chinesisch!“ Damit hat der 19-Jährige, mit Sinn für ungewöhnliche Scherze, schon das ein oder andere Mal Freunde zum Lachen und Fragende fast in den Wahnsinn getrieben.

„Besonders in Erinnerung ist mir dabei die junge Frau geblieben, die vor ein paar Wochen am Nachbartisch des Restaurant saß, in dem meine Freunde und ebenfalls abhingen. Wir waren alle mit dem Essen fertig und sie sah mherfach zu uns herüber. Ihr war mein Tattoo aufgefallen und schließlich fragte sie nach der Bedeutung des Tattoos und der Schriftzeichen. Diese Chance ließ ich mir natürlich nicht entgehen und ich antwortete richtigerweise: „Ich habe keine Ahnung. Ich spreche kein Chinesisch!“ Sie sah mich völlig verblüfft an und sagte. „Du weißt nicht was dein Tattoo bedeutet?“ – „Klar weis ich das“ antwortete ich und sie erwiderte „Na, was bedeutet es denn jetzt?“ Ich: „Ich habe keine Ahnung. Ich spreche kein Chinesisch!“ Wir waren für mehrere Minuten in einer Art Dialog-Endlosschleife gefangen bis sie sich wutentbrannt und mit den Worten: „Ach, dann f**k dich doch, wenn du es nicht sagen willst“ umdrehte und das Restaurant verließ. Meine Freunde hatten vor Lachen Tränen in den Augen und konnten sich kaum auf den Stühlen halten. Genau für solche Momente hab ich mein Tattoo.““

Und die Moral von dieser kuriosen Story: Manchmal müssen Tattoos gar keine tiefere Bedeutung haben, sondern einfach nur Spass machen und sind dennoch jeden Penny wert.
 

.


.

.

Teile dies mit deinen Freunden

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen