Don't Miss

Die brutalsten Tattoos der Welt?

By on 26. November 2017


.

Der Weg ist das Ziel und der Weg ist schmerzhaft!

Brutal Black Project – Hier geht es weniger um das Ergebnis, sondern vielmehr um die Entstehung und die psychologischen Aspekte des Tätowierens. „Wer etwas Brutales haben will, muss bereit sein, einen brutalen Weg dafür in Kauf zu nehmen“. So in etwa ist die Aussage des Tattoo-Trios mit Valerio Cancellier (Italien), Cammy Stewart (Schottland) und Phillip „3Kreuze“ (Dortmund)

Es geht den Kunden hierbei mehr um die Schmerzerfahrung während der fünf- bis sechsstündigen Sitzungen. Die Frage, die sich die Kunden stellen: „Wie sehr will ich dieses Erfahrung wirklich? Was bin ich bereit dafür zu ertragen?“ Keine einfachen Fragen, doch diese Kunden haben sich, nach sehr langer Überlegung, ganz bewußt und nicht aus einer Modelaune heraus dafür entschieden. Damit sind ihre Tattoos vielleicht nicht so kunstvoll wie andere, aber wahrscheinlich um ein vielfaches ehrlicher und authentischer.
 

.


.

.


.

Weitere Infos unter:
Phillip „3Kreuze“ (Dortmund)
Valerio Cancellier (Italien)
Cammy Stewart (Schottland)

.


.

.

Teile dies mit deinen Freunden

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen