Brad Pitt stinkt und ich muss es ausbaden

By on 16. Mai 2014
Stellengesuch

Neulich – wir waren mitten in der Produktion dieser Tattoo-Spirit Ausgabe – da ist es mir schon wieder passiert. Ich habe es mir während einer einzelnen Redaktionsbesprechung mit dem Großteil der weibliche Verlagsmitglieder verscherzt. Nicht das erste mal, nur war an diesem Tag leider auch meine Frau Gemahlin anwesend, was die Bedeutung des Wortes »Konsequenzen« in meinem Fall um ein Vielfaches verstärken sollte . Aber von Anfang an: Wie gesagt – Mitte Produktion, Redaktion, Besprechung. In ungefähr dieser Reihenfolge.

Wir betrachteten zusammen die Messereportagen über Frankfurt, Rotterdam, Hamburg und Mönchengladbach, sahen uns den Studiobericht über Dimitri Tatouage an und so weiter. Den Damen des Hauses fiel natürlich sofort das kleine Interview mit dem männlichen Tattoo-Model Jey Gi auf (Bericht Seite 20). Sie konnten sich gar nicht mehr von den Seiten-Ausdrucken losreißen und lasen hochkonzentriert jede Zeile des Artikels mit permanent wechselnden Gesichtsfarben, ungefähr so, als würden wir Jungs auf ausführliche Testberichte über Lamborghini Aventador oder Bugatti Veyron treffen. Da wird ja auch nicht normal gelesen – da werden die Buchstaben des Berichtet einzeln assimiliert. Tja, und während die Mädels über dem Bericht schwelgten, kommentierte meine Frau: »Ach – ist schon ein wenig wie Brad Pitt – nur eben mit Tattoos, stimmt’s?« Die anderen Ladies nickten wollwollend. An dieser Stelle beging ich meinen ersten großen Fehler: »Ihr immer mit eurem Brad.« Autsch! So eine gezielte Provokation kann keine Frau einfach ungestraft durchgehen lassen. »Hey, Brad Piiiiiitt – hallo?« schleuderten mir gleich mehrere Kolleginnen entgegen. Ich versuchte mit »Waschbrettbäuche sind hoffnungslos überbewertet« zu kontern. Die Damen begannen mir einen Mix aus Neid, Missgunst und Minderwertigkeitskomplexen nachzusagen. Ich fragte, was Frauen denn an Brad ständig so unwiderstehlich finden würden. »Der ist so, so, so leidenschaftlich und wild« kommentiert meine Frau trotz stottern relativ ungeniert. Ich frage »Wild?« und google Brad Pitt auf Platz 100 der unerotischsten Männer der Welt – aufgrund mangelnder Hygiene – von wegen wild, triumphierte ich. »Dann würd’ ich ihn von oben bis ganz unten so richtig schön einseifen, abwaschen und nachher trocken-rubbeln!« schallte es mir aus der Buchhaltung entgegen. Ok, so läuft das hier also. Wenn ich stinke, dann bin ich – ein Stinker. Und wenn Brad müffelt, dann bleibt er immer noch Brad, man springt lediglich mit ihm unter die Dusche. Welche Schauspielerinnen ich denn toll finden würde fragte mich meine Frau, ein wenig schmunzelnd, wohlwissend welchen niederträchtigen Köder sie mir da gerade entgegen geworfen hatte. Und obwohl ich die Falle roch, so wie die Buchhaltung den Brad, war ich leider wirklich so doof mich zu einer Antwort hinreißen zu lassen. »Scarlett Johansson, Charlize Theron oder Megan Fox zum Beispiel« – Wusstet ihr, dass Blicke schwere Körperverletzungen verursachen können? – Nein? – Ich weiß es jetzt! Nach gut einer Stunde, die schlimmsten Beschimpfungen hatte ich hinter mir, meine Frau wollte sich gerade einen Kaffee holen und ich fragte ob sie mir einen mitbringen könne. Antwort: »Frag doch deine Scarlett!« Ab hier begannen schließlich die zu Beginn erwähnten »Konsequenzen«.

Meine Frau hat inzwischen unsere häusliche DVD-Sammlung ein wenig umsortiert. Transformers, auf dem Index – The Island, auf dem Index – sogar „Hancock“, Index. »Rapunzel neu verföhnt« darf ich noch, das Meiste andere ist tabu. Die DVD’s »Legenden der Leidenschaft« und »Rendezvous mit Joe Black« hingegen, gehören bei uns zu Hause ab sofort zur wöchentlichen visuellen Pflichtlektüre.

Noch mehr Bilder

Fitness Model Anzhelika Anderson

Fitness Model Anzhelika Anderson

. Anzhelika Anderson ist ein bekanntes Tattoo Fitness Model. Mit ihren fetzigen Sport-Videos ve[...]
Antonios liebgewonnene Geistredakteuerstelle

Antonios liebgewonnene Geistredakteuerstelle

Die Welt der Elektronik - Fluch und Segen unserer Gesellschaft. Ein Segen, ja nahezu Lebensrettend, [...]
Wie ich Vize-Boxweltmeister wurde!

Wie ich Vize-Boxweltmeister wurde!

Das Prahlen mit meinen herausragenden sportlichen Leistungen der vergangenen Jahre liegt mir normale[...]
Josh Duffy - Biomechanik Tattookunst pur

Josh Duffy - Biomechanik Tattookunst pur

Der amerikanische Tätowierer Josh Duffy ist bekannt für seine extrem hochwertigen Black & Grey A[...]
Auf fremdem Arsch ist gut durchs Feuer reiten

Auf fremdem Arsch ist gut durchs Feuer reiten

Es gibt Dinge im Leben, die können nicht groß genug sein. Die männlichen Leser unter euch würden woh[...]
Top 5 Videos der Woche

Top 5 Videos der Woche

. Hier haben wir fünf wirklich außergewöhnliche Tattoo-Motive, von internationalen Künstlern, die[...]
Ach, dann geben se noch ‘n viertel Pfund Tribal

Ach, dann geben se noch ‘n viertel Pfund Tribal

Ein unfassbares Szenario und ich stehe hautnah daneben. Ich merke bereits, dass meine Nackenhaare um[...]
Speeddrawing by Svea T. Art

Speeddrawing by Svea T. Art

. https://youtu.be/iU-NGi0398s Diese hyperrealistischen Zeichnungen sind absolut beeindrucke[...]

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen