Wie ich Vize-Boxweltmeister wurde!

By on 16. Mai 2014
AlexdePase_008

Das Prahlen mit meinen herausragenden sportlichen Leistungen der vergangenen Jahre liegt mir normalerweise fern, doch die diesjährige Tattoo-Convention in der Dortmunder Westfalenhalle bot nunmal ein weiteres Highlight meiner athletischen Laufbahn. Zu meinen bisher größten Erfolgen zählten der zweite Platz im Mau-Mau-Turnier der Diesterweg-Grundschule 1979, aber auch der dritte Platz der ersten offiziellen Boule-Meisterschaft der Pumpen-Nachbarschaft Rheinberg-Orsoy in diesem Jahr war hart erkämpft und wohlverdient.

Aber wie in der Überschrift bereits erwähnt, war ich vor Kurzem noch Vize-Weltmeister im Halbschwergewicht. Wie, glaubt ihr mir etwa nicht? Hier die Geschehnisse in halbwegs chronologischer Reihenfolge. Schon seit vielen Jahren bin ich gelegentlicher Fan unterschiedlichster Kampfsportarten, mit dem Hauptschwerpunkt Boxen. Bis dato beschränkte sich mein Interesse natürlich nur auf das Beobachten diverser Fernsehübertragungen. Das Durcheinander der unterschiedlichsten Boxverbände war mir dabei stets ein Dorn im Auge. Da gibt es die Verbände WBA, WBC, IBF und WBO, darüber hinaus gibt es die IBO, WBU, IBA, IBU und noch etliche andere. Dies alles gepaart mit nicht weniger als 15 Gewichtsklassen ergibt dann eine recht große Anzahl von einzelnen Weltmeistern – was für ein Blödsinn! Auf der diesjährigen Tattoo-Convention hatten meine Redaktionskollegen und ich genau dieses Thema zur Diskussion. Kein Geringerer als unser Anzeigenleiter Christian lieferte dann im Catering der Messe-Halle die zündende Idee. Wir gründeten kurzerhand unseren eigenen Box-verband, die MCCSTBF (Martin-Christian-Carsten-Suthi-Thomas Box-Föderation). Bei so vielen anderen Boxverbänden, wer sollte da die Legitimation der MCCSTBF anzweifeln?

Mein Kollege Thomas verletzte sich leider beim Ausladen der Tattoo-Spirit Magazine und zog sich eine komplizierte Entzündung des Nagelbettes am rechten Ringfinger zu. Er würde bis zur vollständigen Genesung an keinem Weltmeisterschafts-Kampf teilnehmen können und für mindesten drei Wochen ausfallen, so die offizielle Diagnose von Ringarzt Jani. Unser Webmaster Suthi lehnte seine Teilnahme an der Meisterschaft im Halbschwergewicht wegen akuter Gewichtsprobleme ab und Anzeigenleiter Christian erklärte sich, noch bevor er sich einen anständigen Kampfnamen zugelegt hatte, zum offiziellen Ringrichter. Und so kam es, dass ich aus einer genialen taktischen Überlegung heraus sofort meinen geschätzten Kollegen Carsten aufforderte, gegen mich um den Weltmeistertitel im Halbschwergewicht nach Version der MCCSTBF zu kämpfen. Natürlich hatte ich keinerlei Erfahrung im Boxen, aber ich zählte darauf, dass Carsten nicht besonders kampfeslustig war; schließlich waren wir ja auf einer Tattoo-Convention und es war schon ziemlich spät. Ich vesuchte also den Schlagabtausch auf den späten Abend zu dirigieren, um so die Zeit für mich arbeiten zu lassen.

24:00 Uhr – Lownoon. Carsten, der Kruhm-Verlag-Crusher gegen The Mighty-Moppel-Martin – ein wahrlich vielversprechender Showdown in der Westfalenhalle. Gleich in der ersten Runde begann ich Crusher-Carsten zu drohen: »Ich hau dich!« konterte ich in schonungslos offensiver Marschrichtung. »Hab keine Lust, bin müde!« erwiderte dieser feige. »Ich hau dich wirklich!« setzte ich ernergisch rechsauslegend nach. »Lass es doch bleiben!« mahnte Crusher Carsten genervt.«Gibst du auf?« fragte ich provozierend. Carsten seufzte: »Von mir aus.« Dann, kurz bevor Ringrichter
Christian eigentlich den Kampf beenden und mich zum Weltmeister durch technischen K.o. erklären sollte, klopfte ich Carsten wohlwollend auf die Schulter, worauf sich dieser theatralisch und laut schreiend zu Boden warf und wie ein Maikäfer auf dem Rücken liegen blieb. Daraufhin wurde ich vom Ringrichter wegen unsportlichen Verhaltens disqualifiziert und Carsten der Meistertitel zugesprochen. Ich wurde also um meinen wohlverdienten Sieg betrogen. Zu einem Rückkampf ist es dann leider nie gekommen. Ich gab mich nach anfänglichem Protest irgendwann mit dem Vize-Meistertitel zufrieden und Carsten beendete noch am Sonntagabend, nach der Tattoo-Convenion, während der Rückfahrt zur Redaktion, seine Karriere als Box-Champion – ungeschlagen.

Und was hat diese Geschichte mit Tattoos zu tun? Nun, da auf der Dortmunder Tattoo-Messe eine so tolle Stimmung war, hat uns diese Convention gleich von der ersten Minute so viel lockeren Spaß gemacht, dass wir uns sogar für solchen Blödsinn animiert fühlten.

Noch mehr Bilder

Ach, dann geben se noch ‘n viertel Pfund Tribal

Ach, dann geben se noch ‘n viertel Pfund Tribal

Ein unfassbares Szenario und ich stehe hautnah daneben. Ich merke bereits, dass meine Nackenhaare um[...]
Der gruselige Clown

Der gruselige Clown

. . Tätowiererin Valentina Riabova zeigt in diesem Video eine ihrer neuesten Kunstwerke. Die R[...]
Tattoo-Quiz -Part 01

Tattoo-Quiz -Part 01

. How familiar are you with the subject? Please solve the following 10 Tattoo-Questions to find o[...]
10 Anzeigen für zu viel Leidenschaft

10 Anzeigen für zu viel Leidenschaft

Zu viele Tattoos kann man ja eigentlich nicht haben, oder etwa doch? Woran man merkt, dass man ies m[...]
Die 10 dümmsten Fragen

Die 10 dümmsten Fragen

Selbstverständlich gibt es viel mehr dumme Antworten als dumme Fragen. Doch einige von den hier Aufg[...]
Brad Pitt stinkt und ich muss es ausbaden

Brad Pitt stinkt und ich muss es ausbaden

Neulich - wir waren mitten in der Produktion dieser Tattoo-Spirit Ausgabe - da ist es mir schon wied[...]
Tattoo-Puzzle

Tattoo-Puzzle

. Was für ein Durcheinander! Das Foto ist in einzelne Teile zerschnitten. Klicke auf ein Teil[...]
Video der Woche - Darwin Enriques

Video der Woche - Darwin Enriques

. . Der Venezolaner und Wahl-New-Yorker Darwin Enriques zeigt in seinem neuen Video einen beei[...]

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen