Tattoo-Convention Frankfurt

By on 17. Oktober 2016

Die internationale Tattoo-Messe in
Frankfurt steckt ständig voller Überraschungen

Lü-la-lü-la…So klang es am Freitag Abend von der Decke meines Hotelzimmers in Frankfurt Eschborn. Den ganzen Tag über brannten zwar durch die viele Lauferei meine Füße wie Feuer und meine Socken qualmten wie die Hölle, aber war es denn wirklich so schlimm, dass meine bürogewohnten Laufgeräte im Hotelzimmer gleich einen Feueralarm auslösten? Dem war dann wohl doch nicht so, denn ein kurzer Blick auf den Flur brachte Klarheit und zeigte viele weitere Conventiongäste, die durch den hotelweiten Alarm aufgeschreckt, leicht verwirrt umherliefen. Feuer? In solch einem Fall ist es natürlich das Allerwichtigste, nicht in Panik zu geraten. Nur das „Allerwichtigste“ mitnehmen, Personalausweis, Kamera, Kleingeld, Reise­tasche, Bierchen aus der Minibar. Hab’ ich alles? Nichts Wichtiges vergessen? Kurz bevor ich das Zimmer verlassen wollte, fragte mich dann meine Frau, ob ich sie denn auch mitnehmen würde. Oh je, ihren Blicken nach zu urteilen, wäre es für mich von Vorteil, wenn mit den ausrückenden Feuerwehrleuten auch gleich ein Krankenwagen das Hotel ansteuern würde. Zum Glück beließ sie es aber bei den bösen Blicken. In der Lobby angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Also doch noch mal Schwein gehabt, sowohl wegen des vermuteten Feuers, als auch bezüglich meiner verehrten Frau Gemahlin.

00412-tattoo-spirit-Dave Paulo

.


.
Aber nicht nur im Conventionhotel gab es einen zünftigen Alarm, sondern vor allem auf der Messe selbst, wo an drei Tagen ca. 300 Tätowierer aus über 20 Nationen für ordentlich Feuer in der Hütte sorgten. Wobei man die Eventhalle wohl kaum als Hütte bezeichnen kann, denn auf dem Frankfurter Messegelände luden die Organisatoren ­Tommy und Mike ihre Gäste in eine der besten und größten Hallen ein, die man für Geld mieten kann. Beim Stichwort Geld bietet sich mir gleich der nächste „Brückenschlag“. Irgendwo in Frankfurt müssen ein paar Geldtransporter ihre Ladung verloren haben. Anders ist es fast nicht zu erklären, dass an einem Messewochenende so viele Tätowierer restlos ausgebucht waren. Egal in welcher Ecke der Halle man sich auch befand, überall ertönte das eindring­liche Surren der Tattoomaschinen. Gut, immer noch besser, als das Lü-la-lü-la der Feuermelder im Hotel, vor allem wesentlich leiser. Nein wirklich, schon im vergangenen Jahr hatten die angereisten Tätowierer super zu tun, und in diesem Jahr setzte sich dieser Trend weiter fort. Das überdurchschnittlich große Interesse der Besucher wird wohl aber auch ein wenig an der aktuellen Aussteller­liste gelegen haben. Mit Nadelakrobaten wie Dirk (Leib und Seele, Dorsten), Chris (Seven Star, Bochum), Ralf (Fine Line, Düsseldorf) und vielen anderen, holten Mike und Tommy einige Top-Tätowierer in die Mainmetropole, die man sonst nur ganz selten auf Conventions zu Gesicht bekommt.

00434-tattoo-spirit-Megan Jean Morris
.


.

Brückenschlag! Zu Gesicht bekam gleich am Freitag Nachmittag Tätowierer Zhivko, aus dem Studio Bloody Blue in Prag, das T-Shirt, das er mir bei der letzten Berlin-Convention schenkte. Er zeigte auf das Shirt und nickte wohlwollend. Ich sagte mit einem zwinkernden Auge und meinem leicht holprigen Englisch, dass ich es aus Stolz seit Berlin nicht mehr ausgezogen hätte. Anscheinend verstand er den Witz wohl nicht so richtig, oder ich hatte den Gag mit der Wäscheklammer auf seiner Nase nicht wirklich kapiert, egal! Zhivko ging es zumindest, ebenso wie seinem Studiokollegen Richard, nicht viel anders, als den vielen anderen Tätowierern – auf sie alle wartete ein extrem arbeits­reiches Wochenende.
Brückenschlag! Besonders arbeitsreich war für mich persönlich der Tattoo-Contest am Samstag. Es hatten sich in fast allen Kategorien so viele Besucher zum Wettbewerb angemeldet, dass dieser in zwei Abschnitte aufgeteilt werden mußte. Der ers­te Teil dauerte fast drei Stunden, und ich hatte vor lauter Erschöpfung echte Probleme, die Bühne zu verlassen, ohne mir dabei dauernd auf die Zunge zu treten. Ein an­schließender Blick auf das Display meiner Digital-Knipse offenbarte mir, dass ich alleine an diesem Tag so viele Fotos geschossen hatte, wie sonst an einem ganzen Wochenende nicht. Ein Foto nach dem anderen und noch eins und noch eins. Irgendwann kam es mir sogar so vor, als würde das Objektiv leicht dunkelrot glühen. Ich könnte mich natürlich auch geirrt haben, aber in wohlüberlegter Voraussicht gab ich am Samstag Abend meine Kamera lieber an der Hotelrezeption ab.

00419-tattoo-spirit-Lauren Stephens
.


.Der Sonntag ist ja bei fast allen Tattoo-Events bekanntermaßen der Familientag. Und auch in Frankfurt sah man vielerorts Muttis und Vatis zusammen mit ihren Kleinen durch die Halle schlendern. Besonders durch ihre helle und freundliche Atmosphäre ist Frankfurt nicht nur für ein kundiges Fachpublikum, sondern eben auch für unbedarfte, mit Neugier bewaffnete Neueinsteiger geeignet. Frankfurt bietet dabei jedem Besucher einiges für den ganz persönlichen Geschmack.
Brückenschlag! Richtig geschmeckt hat es wohl bereits am Samstag Abend bei der After-Show-Party. Am Sonntag Mittag kam nämlich ein Mitarbeiter unseres Team ganz aufgeregt an unseren Messestand und erzählte, Organisator Mike habe sich auf der Party angeblich piercen lassen. Ich erklärte ihm dann, dass Mike lediglich Ringe unter den Augen hätte und das dies nur daran liegen würde, weil er darauf bestanden hätte, dass der letzte auf der Party gefälligst das Licht ausmacht. Was wiederum sehr unglücklich ist, wenn es bereits um 6:30 Uhr wieder hell wird und man selbst erst gegen 9:30 Uhr die letzte Lokalrunde einläutet. Naja, Mike legte sich gegen 10:00 Uhr ein Stündchen aufs Ohr und betreute an­schließend den Messe-Info­stand als wenn nichts gewesen wäre. Mike sagt ja immer: „Wenn 24 Stunden am Tag nicht ausreichen, kann man immer noch nachts arbeiten!“ So ist er halt, der Mike.

00414-tattoo-spirit-Marco Manzo

Ihm und auch Tommy gebührt aber nicht nur ein großes Dankeschön für ein wunderschönes Wochenende, sondern auch Gratulation und Anerkennung für die inzwischen 15. Ausgabe eines Tattoo-Theaters, das europaweit sicherlich seines Gleichen sucht. In all den Jahren haben sich die Organisatoren immer wieder neue Dinge einfallen lassen und ständig aus den entlegendsten Ecken der Welt einige der besten Tätowierer ihrer Zunft eingeladen. Wir vom Tattoo-Spirit-Team und ich ganz besonders, freuen uns schon auf die kommenden 15 Jahre.

 

.

Share this with your Friends

 

Noch mehr Bilder

Victor Policheri

Victor Policheri

Tattoo-Künstler Victor stammt aus dem schönen Seattle, arbeitet aber inzwischen "On the Road" Zwi[...]
Heaven of Colours in Zwickau

Heaven of Colours in Zwickau

So ähnlich wie unserem Redakteur Arno mit seiner Reportage zu Nine Lives Tattooing ging es mit mit d[...]
Tattoo-Messe Berlin

Tattoo-Messe Berlin

Berlin ist eine der wichtigsten Tattoo-Events der internationalen Szene Vor gut zwölf Monaten be[...]
Der bunte Lila Farbenrausch aus Tattoomerika

Der bunte Lila Farbenrausch aus Tattoomerika

Es gibt immer wieder Tätowierer, die mit ihrem ganz persönlichen Style für Aufsehen sorgen, die viel[...]
Convention Kiel

Convention Kiel

Kiel - Zum 11. Mal fand am ersten November-Wochenende eine der nördlichsten und zugleich schönsten T[...]
Messe in Amsterdam

Messe in Amsterdam

Die Niederländer sind sowas, wie die Jamaikaner in Europa: Völlig entspannt und gelassen Viele M[...]
Keltattoos - Motive der Kelten

Keltattoos - Motive der Kelten

Es gibt wohl keinen Fan kunstvoller Ornamentik, egal ob auf Haut oder anderswo, der nicht schon fasz[...]
Delirium Ink Tremens

Delirium Ink Tremens

Wer ein Tattoo-Studio sucht, das solide Arbeit abliefert und trotzdem mit den Füßen auf dem B[...]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen