Oldschool in Krefeld

By on 17. April 2014
TS49_MykeChambersUSA1110_177

Das Krefelder Tattoo-Studio 08/15 stand schon lange Zeit ganz oben auf unserer Liste. Nun wollen wir euch die erstklassigen Arbeiten von Tom und seinem Team endlich in einer ausführlichen Reportage präsentieren. No School – keine Schule. Wenn man diese Headline ließt, kommen doch Jugenderinnerungen zurück, oder etwa nicht? Und nun? Hat man die Schule erst einmal hinter sich 0815 Tattoo gelassen, stürzt man sich voller Tatendrang ins Leben. In der heutigen Zeit ist fast jeder darauf aus, dieses eine Leben so individuell und aufregend wie möglich zu gestalten – das Leben als Sonderanfertigung, also Custom so zu sagen. Ebenfalls richtige Sonderanfertigungen sind Tom und seine Leute vom Krefelder Studio 08/15, die sich die Zeit für meinen Studiobesuch und ein Interview genommen hatten.

Die Arbeit eines Redakteurs besteht ja bekanntlich darin, einem Interviewpartner die interessantesten Antworten aus der Nase zu kitzeln. Manchmal hat man Glück, und manchmal kommt´s sogar noch besser. In diesem Fall waren Glück und Schicksal gleichermaßen auf meiner Seite, und das Gespräch entwickelte sich genau so, wie ich es mir erhofft hatte. Tom beantwortete meine Fragen so locker und spontan, als wäre ihm überhaupt nicht bewußt gewesen, daß die Augen der Welt auf ihn gerichtet sind. Seit 2003 gibt es das Studio auf der Oppumer Straße in Krefeld.Zu Beginn eines Studiobesuchs stehen immer erst ein paar Standardfragen an, wie z.B. „Seit wann gibt es das Studio? Wer arbeitet dort? Habt ihr meine Bankverbindung?“, und so weiter. Eine meiner ersten wichtigeren Fragen machte sofort deutlich, worum es im Studio 08/15 eigentlich geht. Welche Stilrichtung hier gestochen wird, wollte ich wissen und erwartete eigentlich als Antwort Old- und New-School, denn unschwer ist zu erkennen, daß gewisse Tendenzen zu diesen Motiven vorhanden sind.


.

.

Als Antwort bekam ich aber „Eigentlich machen wir No-School“ zu hören. Na prima, da glaubt man, alles zu wissen und jede Stilrichtung zu 0815 Tattoo kennen und dann das. Eine Erklärung folgte aber auf dem Fuße. „Wir wollen uns auf keinen Fall auf einen Stil festlegen. OldSchool, NewSchool, Asiatisch, das sind für uns im Grunde genommen nur Worte. Die kleinste Abweichung oder Nichteinhaltung entsprechender Regeln – schon paßt eine traditionelle Tätowierung ja gar nicht mehr in eine dieser Kategorien. Aber das muß sie unserer Meinung nach auch überhaupt nicht, wichtig ist doch vor allem, daß es dem Kunden gefällt und wir als Tätowierer mit unserer Arbeit zufrieden sind. Im Grunde genommen ist das ganz einfach, die Kunden kommen hier ins Studio, erklären, was sie haben möchten, und wir machen das dann, fertig. Dabei ist uns sehr wichtig, daß die Kunden etwas Individuelles bekommen, also ein Custom-Tattoo.“ erläutert Tom und läßt gleichzeitig Rückschlüsse auf den ungewöhnlichen Studionamen zu.

Kleiner Geschichtsexkurs: Im ersten Weltkrieg kämpften die Soldaten mit einem Maschinengewehr mit der Werksbezeichnung MG 08/15. Die Redewendung „nullachtfünfzehn“, die abwertend für Gewöhnlichkeit und Mittelmaß steht, entstammt der Soldatensprache und geht auf diese Waffe zurück. Sie entstand unter anderem aus den ständigen Wiederholungen im Waffenunterricht am MG 08/15, derer die Soldaten schnell überdrüssig wurden. Außerdem gehörte dieses Maschinengewehr nicht zu den Zuverlässigsten seiner Art. Im krassen Gegensatz zu Gewöhnlichkeit und Mittelmaß stehen im Krefelder Studio die Arbeiten von 08/15. Hier ist eben nichts gewöhnlich, sondern individuell gefertigt und mit Liebe zum Detail umgesetzt. Custom-Arbeiten eben, also individuelle Sonderanfertigungen und das bei nahezu jedem Tattoo.

Beide Tätowierer pflegen eine langjährige Freundschaft mit ihren Kollegen vom Studio Lost Art in Salt Lake City. Schon oft waren Tom und sein Team in den Staaten, und viele Male kamen die Jungs von Lost Art nach Krefeld zum Besuch. Dadurch erklären sich auch viele Parallelen zwischen dem Krefelder 0815 Tattoo Studio und Arbeitsweisen amerikanischer Tattoo-Läden. Tom und die Crew tauschen sich ständig aus, diskutieren ihre Zeichnungen und Tätowierungen untereinander und geben grundsätzlich 110 Prozent. Dieser Austausch erweitert Christans und Toms Meinung nach optimal den eigenen Horizont, es macht viel mehr Spaß, im Team zu arbeiten als alleine, und Nutznießer dieser gemeinsamen Schaffenskraft ist wieder einmal der Kunde. Es ist ja nicht so, als wenn die Beiden diese Arbeitsteilung groß an die Glocke hängen würden oder sie als Studiophilosophie regelrecht über den Ladeneingang gepinselt hätten. Nein, für sie ist das eigentlich völlig normal. Genauso normal wie die wirklich selbst gepinselte Außenfassade des Studios. „Wir hätten natürlich auch eine Firma mit der Gestaltung der Fassade beauftragen können. Doch zum einen wollten wir es im authentischen 08/15-Stil, und zum anderen hat es einfach riesig viel Spaß gemacht“, so Tom. Tja, in Krefeld arbeitet man anscheinend wirklich ein wenig anders als in anderen Teilen der Republik. Diese Arbeitsweisen sorgen für eine ständige Weiterentwicklung, und Stillstand ist hier ein Fremdwort. Schon oft wurde über die Service-Wüste Deutschland gesprochen und geschrieben und über den Respekt gegenüber Tätowierungen. Tom das Team pflegen in erster Linie den Respekt gegenüber ihren Kunden. Allein schon diese Einstellung macht sie zu einer hervorragenden Wahl. „Mir ist absolut bewußt, wie wichtig dem Kunden seine Tätowierung ist und sei sie auchnoch so klein. Für ihn hat sie eventuell eine sehr tiefe Bedeutung, und er trägt sie voller Stolz. Ich mache keine Unterschiede zwischen Motiven, die ich vielleicht mehr oder weniger mag, die größer oder kleiner, grauer oder farbenfroher sind. Viel lieber entwickle ich zusammen mit dem Kunden so lange das richtige Motiv, bis es perfekt paßt“, erklärt Tom und fügt hinzu: „Nur die Fragerei nach dem Preis für ein x-beliebiges Motiv, die nervt manchmal schon. Manche Leute sehen sich noch nicht einmal die Tattoo-Arbeitsmappen an, sondern fragen zuallererst nach dem Preis. Dabei suchen sie nur nach dem Billigsten, nicht nach dem Vernünftigsten. Das ist aber der absolut falsche Weg. Qualität hat nun mal ihren Preis, sie sollte aber an allererster Stelle stehen, und der Kunde sollte es sich wirklich selber wert sein.

_______________________________________________________

Weitere Infos zum Thema:

_______________________________________________________

Das ist nun wirklich eine Einstellung, der ich mich uneingeschränkt anschließen möchte. Es ist einfach schön, zu sehen, wie Tom mit seiner Crew zusammenarbeitet. „Wir haben uns gefunden, arbeiten unglaublich gerne miteinander, und zwar Tag für Tag.“ Und dabei haben sie nach etlichen Jahren Berufserfahrung immer noch dieses magische Funkeln 0815 Tattoo in den Augen, die reine Freude an diesem, ihrem Beruf. Jetzt wissen wir einiges über die Einstellung der Tätowierer von 08/15, haben etwas über Qualität gelesen und sie in den Bildern dieser Reportage gesehen. Was aber macht 08/15 zu etwas Besonderem? Ist es die Qualität, der Service oder das Ambiente im Studio? Die Antwort ist ganz einfach: Es sind alle drei Dinge. Die großzügigen Studioräume sind liebevoll eingerichtet, man geht untereinander und mit Kunden höflich und respektvoll um und liefert eine Top-Qualität. Im Studio selbst fühlt man sich durch die vielen handgemachten Flash-Motive und Gemälde an den Wänden, den detailreichen Accessoires in jeder Studioecke, sofort wohl.

Tattoo-Studios gibt es ja wie Sand am Meer. Gute Studios findet man im Ruhrgebiet auch relativ viele. Ein altes Sprichwort sagt: Andere Mütter haben auch schöne Töchter. Auf Tattoo-Deutsch: Andere Städte haben auch tolle Studios. Und um bei dem Tochter/Studio-Vergleich zu bleiben – manchmal ist es halt Liebe auf den ersten Blick. Genauso ging es mir bei meinem Besuch, genauso geht es vielen Kunden des Studios 08/15 in Krefeld. »08/15 Tattoo« Oppumer Straße 107 47799 Krefeld Tel: 02151-6531960 www.0815-tattoo.de

Noch mehr Bilder

Convention Frankfurt

Convention Frankfurt

Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Die Tattoo-Convention Frankfurt fand dieses Jahr bere[...]
Gesundheit: Schutz vor Infektionen

Gesundheit: Schutz vor Infektionen

. Du hast ein neues Tattoo und bist froh, dass es endlich fertig ist? Aber für lange Fre[...]
Die wundervolle Sarah Jensen

Die wundervolle Sarah Jensen

. . Tattoo-Model Sarah jensen hat bereits für viele internationale Tattoo-Marken gemodelt. Sie[...]
Brandon Bond

Brandon Bond

Tattoostudios gibt es viele, aber es gibt nur ein All or Nothing Tattoo Falls ihr dieses Jahr zu[...]
Tattoo-Messe Berlin

Tattoo-Messe Berlin

Berlin ist eine der wichtigsten Tattoo-Events der internationalen Szene Vor gut zwölf Monaten be[...]
Convention Vegas

Convention Vegas

Es gibt auf der ganzen Welt die unterschiedlichsten Tattoo-Conventions. Einige wenige davon zählen z[...]
Inkinfusion - Burghausen

Inkinfusion - Burghausen

Zoltan Papp (Ink Infusion, Burghausen) stand schon seit längerer Zeit auf unserem Wunschzettel für e[...]
Culture Shocks - Wolfsburg

Culture Shocks - Wolfsburg

Das renommierte Studio in der Autostadt begeistert durch seine extrem hohe Tattoo-Qualität Wolfs[...]

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen